News

11.11.2016alle News

Top Ausbildung für Top-Lehrlinge: Hitzinger mit ineo ausgezeichnet

Das duale Ausbildungssystem, das heißt Lehre und Matura gleichzeitig absolvieren, ist weltweit nahezu einzigartig. Vor allem in den letzten Jahren wurde diese Form der Ausbildung immer beliebter. Nicht zuletzt, weil es damit gelungen ist, das Image des Lehrberufes aufzubessern und den Lehrberuf wieder attraktiver zu machen. Dieses Modell ist allerdings nur dann möglich, wenn Unternehmen eine Top-Ausbildung anbieten.

Die Wirtschaftskammer Oberösterreich zeichnet Betriebe mit vorbildlichem Engagement in der Lehrlingsausbildung mit dem „ineo“ aus. Am 9. November 2016 bekam Hitzinger die Auszeichnung bereits zum zweiten Mal verliehen. Geschäftsführer Werner Kordasch und Lehrlingsausbildner Rudolf Hemetsberger (am Foto v.r.) nahmen die Auszeichnung von WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner (l.) entgegen. "Gute Fachkräfte zu finden wird immer schwieriger, umso wichtiger ist es, Lehrlinge optimal auf das spätere Berufsleben vorzubereiten und ihnen das nötige Know-How mitzugeben", sagt Kordasch.

 

Kein Zuckerschlecken aber empfehlenswert

Wie fordernd Lehre mit Matura sein kann, das weiß Shannon Lambourne, Lehrling bei Hitzinger. Die 21-Jährige befindet sich derzeit im vierten Lehrjahr. Für sie war von Anfang an klar, dass sie Lehre mit Matura machen möchte. „Ursprünglich besuchte ich die HTL für Mechatronik in Linz. Im zweiten Jahr musste ich leider abbrechen. Ich dachte mir, wenn ich auf normalen Weg nicht die Matura machen kann, dann eben Lehre mit Matura“, so die junge Frau. Sie betont aber auch, dass es kein Zuckerschlecken ist. „Wenn ich bis 10 Uhr abends in meinen Kursen sitze und am nächsten Tag wieder voll einsatzfähig in der Arbeit stehen muss, dann ist das in gewisser Weise anspruchsvoller als die normale HTL. Ich habe aber den Vorteil, dass ich ein Fach nach dem anderen absolvieren kann und das macht es einfacher.“ Unterstützung bekommt sie auch von Hitzinger. „Die Kurszeiten werden mir quasi 'gutgeschrieben', das heißt ich kann mir später um die Kurszeiten Zeitausgleich nehmen. Das macht nicht ein jedes Unternehmen“, so Lambourne. Sie würde sich auf jeden Fall wieder für Lehre mit Matura entscheiden und empfiehlt es wärmstens weiter. „Natürlich ist es anspruchsvoll, aber wenn man den Willen hat es zu schaffen, dann klappt es auch.“

 

Eine Auszeichnung, vier Werte

i n e o steht für Innovation, Nachhaltigkeit, Engagement und Orientierung. Somit zeichnet i n e o genau jene Werte aus, die einen Wunsch-Lehrbetrieb ausmachen und die Jugendliche bei der Auswahl ihres Lehrbetriebs als Entscheidungskriterien heranziehen.

 

Foto: cityfoto/MARINGER Andreas, v.l.: WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner, Rudolf Hemetsberger und Geschäftsführer Werner Kordasch

Preisverleihung ineo 2016